PRAXIS ERLEBEN

Im späteren Berufsleben werden Ihre Kompetenzen vor allem dann gefragt sein, wenn effiziente, anwendungsorientierte Lösungen gefragt sind. Intensiver Praxisbezug hat deshalb hohen Stellenwert im Studiengang Angewandte Mathematik (MAT).
So werden Sie – in der Regel im 7. Semester – ein mindestens zehnwöchiges Praktikum bei einem geeigneten Unternehmen in der Region ableisten. Diese sogenannte Praxisphase bietet Ihnen Gelegenheit, eine realistische Vorstellung von der Berufswirklichkeit sowie den Möglichkeiten, Grenzen und Herausforderungen des angestrebten Berufsfeldes zu bekommen.
Unter fachlicher Betreuung lernen Sie, Ihre bisherig im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden.

Die Praxisphase ist ein wesentlicher Bestandteil des Studiums; ihre erfolgreiche Ableistung gilt als Prüfungsvorleistung für die Zulassung zur Bachelor-Arbeit.